• 76698 Ubstadt-Weiher, Großer Sand 16
  • Tel.: +497251 / 61820
  • E-Mail: info@fzth.de

Drehmomentwandler Reparatur

25

+
Jahre Erfahrung

5000

+
instandgesetzte Wandler pro Jahr

450

+
Teilenummern

1000

+
Austauschwandler direkt auf Lager
Keine Kompromisse, auch nicht bei dem

Drehmomentwandler

Ein Drehmomentwandler von höchster Qualität verbessert die Schalteigenschaft eines Automatikgetriebes und dämpft Geräusche und Schwingungen. Er ist im "Dauereinsatz" und muss Höchstleistungen vollbringen.

Ein Wandler übernimmt bei automatischen Getrieben die Rolle der Kupplung und überträgt die Antriebskräfte des Motors auf das Getriebe.

Seine Aufgabe besteht auch darin, gerade beim Anfahren des Fahrzeugs, das Drehmoment und die Drehzahl stufenlos zum Getriebe zu übertragen.

Eine gute Qualität des Wandlers sorgt für ein

Dynamisches Fahrehrlebnis

In der Regel arbeitet ein Drehmomentwandler hydrodynamisch. Er überträgt das Antriebsmoment des Motors durch Strömungskräfte des im Inneren befindlichen Öls.

Ein qualitativ hochwertiger und funktionstüchtiger Wandler trägt viel zum dynamischen Fahrerlebnis bei. Aus diesem Grunde muss auch hier, wie beim Automatikgetriebe, die Qualität stimmen.

Deshalb sollte man auch beim Drehmomentwandler auf höchste Qualität und Langlebigkeit achten.

Was Sie beachten sollten

Wird ein Getriebe instandgesetzt, sollte der Drehmomentwandler unbedingt mit einbezogen und getauscht werden, um teure Folgekosten zu vermeiden.


Dem Drehmomentwandler kann man von außen nicht ansehen, wie der Zustand im Inneren ist. Reibbeläge, Nadellager, Dichtringe, Freilauf, Torsionsfedern und Anlaufscheiben können eingelaufen, abgenutzt oder defekt sein.
Außerdem können Schmutzpartikel, verbrannte Kupplungsbeläge und Metallspäne, die sich noch im alten Wandler befinden, über den Ölkreislauf in das neu instandgesetzte Automatikgetriebe zurückgelangen. Dadurch wird das Getriebe wieder beschädigt und es kommt erneut zu Problemen am Fahrzeug. Deshalb muss der Wandler bei einer Reparatur unbedingt getauscht werden.

Sie wünschen hohe und dauerhafte Qualität bei einem Drehmomentwandler?


Wir bieten leistungsstarke und langlebige Drehmomentwandler für fast alle Fahrzeug – und Getriebetypen. Unsere Drehmomentwandler sind eine ideale Ergänzung zu den von uns generalüberholten Automatikgetrieben. Viele Wandler sind sofort, aus eigener Instandsetzung, ab Lager lieferbar (einzige Ausnahmen sind ZF - Sachs Drehmomentwandler, die wir als Händler direkt vom Werk beziehen).
Modernste Maschinen, geschultes Personal und jahrelange Erfahrungen in der Reparatur von Drehmomentwandlern garantieren höchste Qualität!

Gerne informieren wir Sie ausführlicher über die von uns generalüberholten Drehmomentwandler und Automatikgetriebe.


Die Aufbereitung der Drehmomentwandler erfolgt mit größter Sorgfalt. Bei der Bearbeitung wird der Wandler aufgetrennt, gewissenhaft gereinigt, innere Teile ersetzt und wieder zusammengeschweißt. Danach erfolgt eine Auswuchtung. In verschiedenen Tests prüfen unsere Mitarbeiter eingehend die Maßhaltigkeit, Auswuchtung und Dichtigkeit. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass der aufbereitete Wandler die Leistungs- und Qualitätsmerkmale eines neuwertigen Teils besitzt.

Gerne helfen wir Ihnen bei der

Suche nach einem Wandler

Halten Sie hierfür bitte folgende Informationen bereit:

  • Fahrgestellnummer
  • Hubraum
  • Baujahr
  • Laufleistung
Viele Fragen treten häufiger auf

Hier finden Sie Antworten

Fast immer sind defekte Automatikgetriebe stark verschmutzt. Diese Schmutzpartikel, wie metallische Späne oder ein verbrannter Kupplungsbelag, befinden sich auch im Drehmomentwandler.
Wenn nun bei der Überholung des Getriebes der alte Wandler wieder verwendet wird, gelangen die ganzen Schmutzpartikel über den Ölkreislauf in das Getriebe zurück. Dadurch wird das Getriebe erneut beschädigt.

Das Spülen des Drehmomentwandlers ist nicht ausreichend, um alle Schmutzpartikel daraus zu entfernen. Bei Wandlern mit Überbrückungskupplung besteht das Problem, dass man nicht hineinschauen kann und dadurch nicht weiß, wie sehr der Reibbelag dieser Kupplung bereits beschädigt ist. Nur bei Getrieben, die keinen hohen Verschmutzungsgrad aufweisen, ist eine Reparatur möglich. In diesem Fall kann aus Preisgründen der Drehmomentwandler eventuell wieder verwendet werden.

Eine Wandlerüberbrückungskupplung (auch Wandlerbrücke oder englisch Lockup genannt) ist eine zusätzliche Kupplung, die in einem Drehmomentwandler enthalten ist und sich bei entsprechend hoher Drehzahl, meist ab dem zweiten/ dritten Gang, zuschaltet. Dies ist wichtig, um eine feste Verbindung vom Motor zum Getriebe herzustellen und dadurch den sogenannten Schlupf und den damit verbundenen erhöhten Kraftstoffverbrauch des Motors zu verhindern.
Solange die Wandlerüberbrückungskupplung nicht zugeschaltet ist, besteht keine feste durchgängige Verbindung zwischen Motor und Getriebe. Die Kraft wird durch zwei Schaufelräder, die sich im Drehmomentwandler befinden, über das Medium Öl vom Motor auf das Getriebe übertragen. Es sind 2 Schaufelräder vorhanden: ein durch den Motor angetriebenes und ein zweites durch den erzeugten Ölstrom angetriebenes Schaufelrad. Da diese beiden Schaufelräder nur über das Medium Öl miteinander verbunden sind, ergeben sich unterschiedliche Drehzahlen des Motors und des Getriebes (o.g. Schlupf).

Die Wandlerüberbrückungskupplung überbrückt bei hohen Drehzahlen, wenn nur noch eine geringe Differenz zwischen Ein- und Ausgangsdrehzahlen besteht. D.h. es wird eine Kupplung im Wandler geschlossen die eine durchgängige feste Verbindung herstellt.